Architektenkammer antwort nicht mehr zu S21

Kam noch von der Büroleiterin des Kammerpräsidenten Trommer am 15.10.2010  eine Vorabnachricht mit dem Satz: „Ich sende Ihnen diesen Auszug vorab mit freundlichen Grüßen von Herrn Trommer.“, so ist bis heute keine definitive Stellungnahme eingegangen.

Ich werde dranbleiben, und meine Fragen beantwortet haben wollen!

HJEbel

 

Advertisements
Veröffentlicht unter IHK | 1 Kommentar

Deutschland verschleißt seine Unternehmer

Ein interessanter Bericht der Financial Times Deutschland vom 05.10.2010 schildert eine verheerende Stimmungslage unter Deutschlands Unternehmern:

„58 Prozent der 2300 befragten Unternehmer gaben an, dass sie ihre Firma für einen angemessenen Preis aufgeben würden. 83 Prozent sagten sogar, sie würden nicht wieder Unternehmer werden.“

Gründe seien, so die Studie der Uni Marburg im Auftrag des BVMW, Bürokratie, hohe Steuern, strenge Auflagen im Arbeitsrecht und Probleme bei der Kapitalbeschaffung. Ewige Geldsorgen verleiden ihnen derzeit das Unternehmerdasein.

Einer ärgert sich über die verzerrte öffentliche Wahrnehmung. Unternehmer und Manager würden einfach in einen Topf geworfen. „Dass viele aber mit ihrer wirtschaftlichen Existenz, ihrem Privatvermögen voll einstehen, das sieht niemand.“ Die Studie spricht von Manager-Bashing, das die Mittelständler in den schlechten Ruf der Manager hineinzieht.

Die Problematik mit den Zwangskammern wird in diesem Bericht nicht angesprochen. Das fällt wohl unter das Stichwort „Bürokratie“?. Hier wird sich meine Recherche anschließen, ob die Marbacher Studie sich hierzu auch äußert!

Quelle: http://www.ftd.de/karriere-management/management/:mueder-mittelstand-deutschland-verschleisst-seine-unternehmer/50178418.html?mode=print

Veröffentlicht unter IHK | Kommentar hinterlassen

Antwort der Bundesarchitektenkammer zu Stuttgart 21

Die Architektenkammer hat schnell, aber nur vorläufig, auf mein Schreiben an den Präsidenten bezüglich „Stuttgart 21“ geantwortet.
Hier der Text:

Sehr geehrter Herr Ebel,
Herr Trommer hat sich zum Thema Stuttgart 21 in einem Interview wie folgt geäußert: Weiterlesen

Veröffentlicht unter BAK | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Bürokratieabbau und was Sie dafür tun können.

Bürokratieabbau: Von der Politik schon lange versprochen, kommt die Eindämmung der Gesetzes- und Verordnungsflut nicht recht voran. Im Minutentakt erhalten wir eine neue Vorschrift zu unserem Wohle. Keiner checkt das mehr und selbst die Beamten sind überfordert.
Da hat nun eine Künstlerin eine Idee, um diesem ganzen Treiben den Todesstoß zu versetzen:

Veröffentlicht unter IHK | Kommentar hinterlassen

S21: Schreiben an den Präsidenten der Bundesarchitektenkammer

Sehr geehrter Herr Sigurd Trommer,

zunächst gratuliere ich Ihnen für die Wahl zum neuen Präsidenten der BAK.

Auf der Seite der akbw wird über Sie gesagt: „…Dabei hat er die Frage nach der gesellschaftlichen Verantwortung der Architektenschaft immer wieder in den Mittelpunkt gerückt….“

Diese Verantwortung von uns Architekten ist ganz aktuell in Stuttgart gefragt.

Meine Fragen: Wie sehen Sie als Präsident die derzeitige Behandlung des denkmalgeschützten Bahnhofes von Paul Bonatz.

Was kann die Architektenkammer dazu beitragen, dass innerhalb der Architektenschaft offen und ausgewogen über die S21 diskutiert wird? Bietet die Kammer ein Forum?

Es haben sich immerhin namhafte Kollegen aus Stuttgart wie Prof. Frei Otto und Prof. Roland Ostertag gegen das von der Politik favorisierte Vorhaben ausgesprochen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Joachim Ebel

Dipl.-Ing. Architekt

Mitglied in der AkNds

Veröffentlicht unter BAK | Verschlagwortet mit , , , , | 1 Kommentar

Begrüßung

Sehr geehrte Leser,

Diese Seite widmet sich dem Kampf gegen die unsäglichen Zustände in Europa und auch in Deutschland. Vorrangiges Ziel ist die Erlangung der Menschenwürde für jeden Einzelnen. Ein Schwerpunkt liegt im Bestreben zur Abschaffung des Kammerzwangs. Diesem Zwang sind ca. 5 Millionen Unternehmer in Deutschland unterworfen, indem sie für eine Klique bezahlen müssen, für kaum eine Gegenleistung. Diesem staatlich verordnetem Zwang folgen aus allen EU-Staaten nur noch Italien und Österreich! Da klingelt doch etwas, wenn ich 70 Jahre zurückdenke!?

Veröffentlicht unter IHK | 4 Kommentare

Hello world!

Welcome to WordPress.com. This is your first post. Edit or delete it and start blogging!

Veröffentlicht unter Uncategorized | 1 Kommentar